Auch der Präsident des PVOÖ, Konsulent Heinz Hillinger, zeigt sich nach der Lektüre des Taskforce Pflegeberichts verärgert: „Eine Taskforce ist laut Definition eine Arbeitsgruppe zur Lösung komplexer Probleme. Der präsentierte Bericht bietet hingegen keine konkreten Lösungs- und vor allem Umsetzungsschritte an.


"Tatsächlich begnügten sich die Verfasser und Verfasserinnen mit teilweise sehr banalen Feststellungen, wie z.B.: "Die qualitätssichernden Maßnahmen dienen dazu, dass die Bevölkerung auf ein qualitätsgesichertes Angebot vertrauen kann."


„Was wir brauchen sind konkret definierte Schritte zur Umsetzung und die nötigen finanziellen Mittel, und nicht - wie von Minister Anschober geplant - weitere Arbeitsgruppen und Gespräche“, kritisiert Hillinger und meint weiter: „Entschlossenheit und Entscheidungskraft sind jetzt gefordert. Fehlt dazu etwa der politische Wille?“

Präsident Hillinger abschließend:
"Papier ist geduldig, wir sind es nicht mehr. Wir kennen die Probleme, es gibt die Lösungen, wir fordern die rasche Umsetzung."

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.