Der Pensionistenverband Oberösterreich plädiert für eine Fixpreiserhöhung der Pensionen anstatt prozentueller Anpassungen


Zwei Prozent von 3.000,- sind deutlich mehr ist als zwei Prozent von 1.000,-. In einem Fall nämlich 60,-, im anderen nur 20,-.

Dieses einfache Rechenbeispiel zeigt das Dilemma des solidarischen Pensionssystems. Alle bekommen gleich viel Prozente Erhöhung, aber der Unterschied ist enorm. Prozentuelle Erhöhungen bevorzugen immer höhere Leistungsbezieher. Die Einkommensschere öffnet sich zunehmend.

Der Pensionistenverband Öberösterreichs unterstützt daher einen jahrzehntelangen Wunsch der rund eine Million MindestpensionistInnen, dieses System prozentueller Anpassungen abzuschaffen und stattdessen einen Sockelbetrag bzw. eine Fixbetragserhöhung einzuführen. Wenn alle PensionistInnen eine fixe Erhöhung von 30,– erhalten, dann bekommen – laut dem oben angeführten Beispiel – die MindestpensionistInnen ein wenig mehr als bisher und die Bezieher höherer Leistungen ein bisschen weniger. Den BezieherInnen höherer Leistungen tut die etwas geringere Erhöhung nicht weh, für die MindestpensionistInnen ist jeder Euro ein großes Geschenk. Und für die Steuerzahler macht es keinen Unterschied.

„Wirtschaft und Handel würden sich auch freuen, denn diese Euros werden ausgegeben“, betont der Landespräsident des PVOOE Heinz Hillinger.

Das Thema „Pensionen“ ist gerade kein „heißes“ politisches Thema. Warum also jetzt dieser Vorstoß? „Genau deshalb“, meint Heinz Hillinger, „wenn ein Thema gerade nicht heiß ist, besteht die gute Chance auf kühle Köpfe und rationale Abwägung. Wir haben jetzt Zeit, uns nicht gleich wieder von irgendwelchen politischen Gegenforderungen irre machen zu lassen. Wir haben Zeit, uns an jene Solidarität zu erinnern, ohne die ein soziales Miteinander unmöglich ist.“

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.
Datenschutzerklärung Ok