„Bei aller Vorsicht: Aber mit täglichen Tests, einer ständig steigenden Impfrate, FFP2-Masken, Abstand- und Hygieneregeln – dieser Fünffach-Schutz sollte uns jetzt sehr bald ein halbwegs normales Leben ermöglichen“, betont PVÖ-Präsident Dr. Peter Kostelka.

Auch der Präsident des PVOÖ, Konsulent Heinz Hillinger, zeigt sich nach der Lektüre des Taskforce Pflegeberichts verärgert: „Eine Taskforce ist laut Definition eine Arbeitsgruppe zur Lösung komplexer Probleme. Der präsentierte Bericht bietet hingegen keine konkreten Lösungs- und vor allem Umsetzungsschritte an.

Wir kennen die Probleme, es gibt die Lösungen aber die Regierung zerredet die versprochene Pflegereform. Der Pensionistenverband Österreichs ist mit dem Tempo der Pflegereform unzufrieden. Pensionistenverbands-Präsident Dr. Peter Kostelka: „2018 wurde eine Pflegereform in Aussicht gestellt, 2019 wurde zum ‚Jahr der Pflege‘ erklärt, bis heute zögert die Regierung aber konkrete Maßnahmen hinaus. Es wurde nur viel geschrieben und geredet, uns läuft die Zeit davon.“

Damit sich nicht alle durch den Verordnungs-Dschungel der Bundesregierung kämpfen müssen, haben wir hier die wichtigsten Fragen und Antworten im Zusammenhang mit PVÖ-Gruppen bzw. Aktivitäten und den Corona-Maßnahmen zusammengestellt. Die aktuelle Verordnung (4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung) gilt ab 8. Februar 2021.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr über Cookies und über den Schutz Ihrer Daten beim Besuch dieser Webseite erfahren Sie, wenn Sie auf "Datenschutzerklärung" klicken.