Das Spiel ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Kultur. Was spielst DU?


„Der Mensch ist ein Spieler. Ohne seine Lust und Fähigkeit zum Spielen hätten sich ganze Bereiche der Kultur nicht entwickelt, wie z. B die Dichtung, das Recht, die Wissenschaften...“, behauptet der niederländische Kulturphilosoph Johan Huizinga in seinem Buch „Homo ludens“, in dem er sich intensiv mit dem Spieltrieb des Menschen beschäftigt. Sind es sportliche Spiele in allen Variationen zur Körperertüchtigung, bist du ein Kartenspieler, eine Kartenspielerin, liebst du Wort- und Sprachspiele, die deinen Geist fordern, fieberst du bei diversen Quizspielen mit – und bemitleidest die Kandidaten, dass sie so leichte Fragen nicht beantworten können, magst du Brettspiele, liebst du Fantasyspiele oder vielleicht doch lieber Computerspiele?

Für jeden Menschen, ob alt oder jung, gibt es sein Spiel, seine Spiele, angefangen vom sehr anspruchsvollen Kartenspiel über Domino, Memory, DKT..., über selbst gebastelte Spiele, Spielkonsolen bis hin zu einem gängigen und interessanten Projekt „Geschichte spielerisch erleben“, wobei du in die Welt der Kelten und Römer eintauchen kannst und dir sogar ein eigenes Volk basteln kannst. Spiele erziehen den Menschen (jeder Altersgruppe) zur Konzentration, zum Mitdenken, zur Aufmerksamkeit, sie sind ein hervorragendes Gedächtnistraining und sie fördern die sozialen Kontakte.

Ich bin mittlerweile ein Spielefan geworden. Zuerst ein wenig skeptisch, verbrachte ich interessante Stunden mit dem Kennenlernen neuer Spiele, wobei ich gewisse Schwierigkeiten hatte, vor allem, wenn plötzlich der Zweite der Sieger ist und nicht der Erste. Malen, Zeichnen, Klecksen... machten viel Spaß und das gute alt DKT ist wahrlich ein stundenfüllendes Programm. Ich will gewinnen, kann aber nicht immer gewinnen. Das heißt, ich lerne beim Siegen und beim Verlieren den Umgang mit Freude und Siegerstolz ebenso wie den mit der Enttäuschung des Verlierens. Das ist auch eine Schulung für unser tägliches Leben. Wer nicht zu Hause spielt oder in seiner Ortsgruppe findet interessierte Gleichgesinnte bei den monatlichen Spieletreffs im Volkshaus Keferfeld-Oed. Menschen aller Altersgruppen sind dort immer herzlich wilkommen.
Drin Inez Kykal


Back to top